Bonbons

Filtern nach

Preis
CHF 3 CHF 16
Marken

Bonbons kaufen bei Kanela

Hat das Wort Bonbon eigentlich seine Wurzeln im Französischen und bedeutet daher „gut, gut“? Historiker und Sprachwissenschaftler sind der Ansicht, dass es sich exakt so verhält. Angeblich sollen auf einer höfischen Feier unter König Karl IX. im Jahr 1572 Unmengen an Süssigkeiten an das Volk verteilt worden sein, was die anwesenden Kinder zu einem freudigen Aufschrei veranlasst haben soll: Bon! Bon! Der Legende zufolge hat sich das umgehend in den allgemeinen Sprachgebrauch eingefügt. Das Bonbon selbst kann auf eine Geschichte zurückblicken, die in der Historie noch einmal ein halbes Jahrtausend mehr auf dem Buckel hat – Bonbons werden wohl tatsächlich seit etwa 1.000 Jahren hergestellt. Wenn Sie Bonbons bei Ihrer Schweizer Online-Drogerie kaufen, dann können Sie sicher sein, nur exklusive und ausgewählte Lutschpastillen zu erhalten.

Edle Bonbons bestellen in unserem Onlineshop

Als die ersten Bonbons produziert worden sind, haben die Menschen in erster Linie Blüten, Früchte und Honig für die Herstellung verwendet. Etwas später wurde entdeckt, dass sich aus Zuckerrohr Zucker gewinnen lässt – so war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die erste echte Bonbonmasse erfunden wurde. Anfangs waren Bonbons in Europa noch keine Frage des Genusses, sie waren ausschliesslich für medizinische Zwecke im Einsatz. Weil diese aber recht bitter schmeckten, mengten die Apotheker alsbald Zucker bei, um sie für Patienten erträglich zu machen. Erst später kam es dazu, dass Bonbons auch zu Genusszwecken produziert wurden, allerdings konnten sich zunächst nur gut betuchte Menschen die süssen Leckereien leisten. Heute sind die Süssigkeiten erschwinglich – geniessen Sie unsere Auswahl an Grether’s Pastillen und Ricola!

Bonbons

Bonbons kaufen bei Kanela

Hat das Wort Bonbon eigentlich seine Wurzeln im Französischen und bedeutet daher „gut, gut“? Historiker und Sprachwissenschaftler sind der Ansicht, dass es sich exakt so verhält. Angeblich sollen auf einer höfischen Feier unter König Karl IX. im Jahr 1572 Unmengen an Süssigkeiten an das Volk verteilt worden sein, was die anwesenden Kinder zu einem freudigen Aufschrei veranlasst haben soll: Bon! Bon! Der Legende zufolge hat sich das umgehend in den allgemeinen Sprachgebrauch eingefügt. Das Bonbon selbst kann auf eine Geschichte zurückblicken, die in der Historie noch einmal ein halbes Jahrtausend mehr auf dem Buckel hat – Bonbons werden wohl tatsächlich seit etwa 1.000 Jahren hergestellt. Wenn Sie Bonbons bei Ihrer Schweizer Online-Drogerie kaufen, dann können Sie sicher sein, nur exklusive und ausgewählte Lutschpastillen zu erhalten.

Edle Bonbons bestellen in unserem Onlineshop

Als die ersten Bonbons produziert worden sind, haben die Menschen in erster Linie Blüten, Früchte und Honig für die Herstellung verwendet. Etwas später wurde entdeckt, dass sich aus Zuckerrohr Zucker gewinnen lässt – so war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die erste echte Bonbonmasse erfunden wurde. Anfangs waren Bonbons in Europa noch keine Frage des Genusses, sie waren ausschliesslich für medizinische Zwecke im Einsatz. Weil diese aber recht bitter schmeckten, mengten die Apotheker alsbald Zucker bei, um sie für Patienten erträglich zu machen. Erst später kam es dazu, dass Bonbons auch zu Genusszwecken produziert wurden, allerdings konnten sich zunächst nur gut betuchte Menschen die süssen Leckereien leisten. Heute sind die Süssigkeiten erschwinglich – geniessen Sie unsere Auswahl an Grether’s Pastillen und Ricola!