Haarausfall

Filtern nach

Preis
CHF 8 CHF 130
Marken

Haarausfall muss nicht sein – bei Kanela gibt es Gegenmittel

Viele Menschen glauben, dass Haarausfall durch äussere bzw. Umweltfaktoren hervorgerufen wird. Stress gilt vielen als Ursache Nummer ein. Und Stress kann durchaus ein Grund dafür sein, dass die Haare ausfallen, allerdings nur zu einem geringen Prozentsatz. Doch nicht nur Stress, auch eine falsche Ernährung, die Einnahme von Medikamenten, Infektionen, Schwankungen im Hormonhaushalt, Eisenmangel oder Erkrankungen der Schilddrüse verursachen Haarausfall – und zwar in vielen Fällen beim weiblichen Geschlecht. Anorexie und Bulimie können das Phänomen ebenso verursachen wie radikale Hungerkuren, Pilzerkrankungen oder Geschlechtskrankheiten. Die mit Abstand häufigste Ursache für den – meist männlichen – Haarverlust ist jedoch schlicht und einfach das Alter. Weltweit sind mehr als 80 Prozent aller Männer betroffen (wobei das Rauchen den Effekt des Haarverlusts noch verstärkt). Eine Krankheit ist der „natürliche“ Haarausfall also keineswegs. Auf viele Männer aber wirkt sich der Verlust des Haupthaars ja auch psychologisch sehr negativ aus.

Haarausfall: vorbeugen ist besser

Ist das Haar einmal ausgefallen, dann bekommen Sie es im Prinzip nur durch Implantation zurück. Doch können Sie im Vorfeld einiges tun, damit es gar nicht erst zu Haarausfall kommt. Hier im Shop finden Sie hervorragende Erzeugnisse, mit denen Sie dem ausfallenden Haar vorbeugen können. So finden Sie etwa Koffeintabletten, die Haarwurzeln und Haarwachstum stärken, Kapseln mit Vitaminen, Proteinen und Mineralien, Zink-/Vitaminkapseln und Shampoo, das sogar starken Haarausfall stoppt. Alle Erzeugnisse wurden selbstverständlich wissenschaftlich getestet.

Haarausfall

Haarausfall muss nicht sein – bei Kanela gibt es Gegenmittel

Viele Menschen glauben, dass Haarausfall durch äussere bzw. Umweltfaktoren hervorgerufen wird. Stress gilt vielen als Ursache Nummer ein. Und Stress kann durchaus ein Grund dafür sein, dass die Haare ausfallen, allerdings nur zu einem geringen Prozentsatz. Doch nicht nur Stress, auch eine falsche Ernährung, die Einnahme von Medikamenten, Infektionen, Schwankungen im Hormonhaushalt, Eisenmangel oder Erkrankungen der Schilddrüse verursachen Haarausfall – und zwar in vielen Fällen beim weiblichen Geschlecht. Anorexie und Bulimie können das Phänomen ebenso verursachen wie radikale Hungerkuren, Pilzerkrankungen oder Geschlechtskrankheiten. Die mit Abstand häufigste Ursache für den – meist männlichen – Haarverlust ist jedoch schlicht und einfach das Alter. Weltweit sind mehr als 80 Prozent aller Männer betroffen (wobei das Rauchen den Effekt des Haarverlusts noch verstärkt). Eine Krankheit ist der „natürliche“ Haarausfall also keineswegs. Auf viele Männer aber wirkt sich der Verlust des Haupthaars ja auch psychologisch sehr negativ aus.

Haarausfall: vorbeugen ist besser

Ist das Haar einmal ausgefallen, dann bekommen Sie es im Prinzip nur durch Implantation zurück. Doch können Sie im Vorfeld einiges tun, damit es gar nicht erst zu Haarausfall kommt. Hier im Shop finden Sie hervorragende Erzeugnisse, mit denen Sie dem ausfallenden Haar vorbeugen können. So finden Sie etwa Koffeintabletten, die Haarwurzeln und Haarwachstum stärken, Kapseln mit Vitaminen, Proteinen und Mineralien, Zink-/Vitaminkapseln und Shampoo, das sogar starken Haarausfall stoppt. Alle Erzeugnisse wurden selbstverständlich wissenschaftlich getestet.