Baby Nagelpflege

Ab wann gehört die Nagelpflege bei den Babies dazu?

Die Nägel eines Säuglings sind oftmals sehr weich und die Nagelpflege deshalb auch noch gar kein Thema. Vor allem in den ersten sechs Wochen wird vom Fingernagel Schneiden abgeraten, da schnell Verletzungen der Nagelhaut entstehen können. Da aber mit dem Wachstum und Grösserwerden des Babies auch die Fingernägel wachsen, kann es vorkommen, dass die Babies sich selbst mit spitzen oder langen Fingernägel verletzen können. Wenn dies der Fall ist, sollte man die winzigen Fingernägelchen beginnen zu kürzen.

Auf was muss beim Pflegen geachtet werden?

Das Schneiden, bzw. Kürzen der Nägel ist für viele Eltern ein Spiessroutenlauf. Oftmals lässt sich das Baby nämlich nicht so einfach die Nägel kürzen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass man über das richtige Nagelpflege-Set verfügt und die Nägel sehr vorsichtig kürzt. Für das Schneider der Nägel gibt es spezielle Babynagelscheren, welche über eine abgerundete Spitze verfügt und die Klinge sehr fein und dünn ist. Wer keine Schere benutzen möchte, kann auch auf die Nagelfeile zurückgreifen. Auch diese gibt es in einer speziellen Ausgabe extra für Babys. Am besten lassen sich die Nägel direkt nach dem Bad kürzen, denn dann sind sie aufgeweicht. Achten Sie zudem darauf, dass Sie jeweils zu zweit sind, wenn die Nägel gekürzt werden und tun Sie dies wenn möglich immer unter Tageslicht.