Babypuder

Filtern nach

Preis
CHF 3 CHF 6
Marken

Babypuder kaufen in Ihrer Schweizer Online-Drogerie Kanela

Seit vielen Jahren wird Babypuder dazu benutzt, den Popo Ihres Sprösslings trocken zu halten, ihn vor Ausschlägen oder Rötungen zu bewahren und der zarten Haut die bestmögliche Pflege zukommen zu lassen. Nicht mehr zeitgemäss ist – und das völlig zu Recht – die Methode, den Babypopo nach dem Wickeln mit einer schützenden Wundcreme einzureiben, um anschliessend den Puder darüber zu streuen. Die Forschung hat nämlich herausgefunden, dass diese Methode erst recht dazu führt, dass der Po des Babys durch Reibung wund wird. Die Anwendung von Babypuder jedenfalls empfiehlt sich in erster Linie bei hohen Temperaturen und nur an gewissen Körperstellen Ihres Säuglings oder Kleinkinds. Wenn Sie Babypuder kaufen in unserem Onlineshop, sollten Sie einige Dinge wissen – wir informieren Sie darüber. Und zwar sollten Sie insbesondere Babys, die mit etwas Speck ausgestattet sind, mit Puder versorgen. An Beinen und Armen, aber auch am Po, gibt es bei wohlgenährten Säuglingen so einige Stellen, an denen Ihr Kind schwitzt und die Haut wund zu werden droht. Dort ist der Einsatz von Babypuder absolut empfehlenswert.

Babypuder bestellen und richtig anwenden

Auch über die richtige Anwendung des Puders wissen wir heute viel besser Bescheid, als das früher der Fall war. Damals nämlich schüttelte man die Puderdose, bis die gewünschte Menge auf der gewünschten Stelle platziert war. Das staubte und machte Spass – heute weiss man, dass das Einatmen des Puderstaubs für Baby und Eltern zu einer Staublunge führen kann. Darum: Vorsichtig sei bei der Anwendung, das Puder mit den Fingern ein wenig in die Haut einmassieren und so die Wundreibung verhindern. Bei wunden Popos verzichten Sie auf die Benutzung des Puders. Bestellen Sie Ihren Babypuder gleich jetzt in unserem Shop!

Babypuder

Babypuder kaufen in Ihrer Schweizer Online-Drogerie Kanela

Seit vielen Jahren wird Babypuder dazu benutzt, den Popo Ihres Sprösslings trocken zu halten, ihn vor Ausschlägen oder Rötungen zu bewahren und der zarten Haut die bestmögliche Pflege zukommen zu lassen. Nicht mehr zeitgemäss ist – und das völlig zu Recht – die Methode, den Babypopo nach dem Wickeln mit einer schützenden Wundcreme einzureiben, um anschliessend den Puder darüber zu streuen. Die Forschung hat nämlich herausgefunden, dass diese Methode erst recht dazu führt, dass der Po des Babys durch Reibung wund wird. Die Anwendung von Babypuder jedenfalls empfiehlt sich in erster Linie bei hohen Temperaturen und nur an gewissen Körperstellen Ihres Säuglings oder Kleinkinds. Wenn Sie Babypuder kaufen in unserem Onlineshop, sollten Sie einige Dinge wissen – wir informieren Sie darüber. Und zwar sollten Sie insbesondere Babys, die mit etwas Speck ausgestattet sind, mit Puder versorgen. An Beinen und Armen, aber auch am Po, gibt es bei wohlgenährten Säuglingen so einige Stellen, an denen Ihr Kind schwitzt und die Haut wund zu werden droht. Dort ist der Einsatz von Babypuder absolut empfehlenswert.

Babypuder bestellen und richtig anwenden

Auch über die richtige Anwendung des Puders wissen wir heute viel besser Bescheid, als das früher der Fall war. Damals nämlich schüttelte man die Puderdose, bis die gewünschte Menge auf der gewünschten Stelle platziert war. Das staubte und machte Spass – heute weiss man, dass das Einatmen des Puderstaubs für Baby und Eltern zu einer Staublunge führen kann. Darum: Vorsichtig sei bei der Anwendung, das Puder mit den Fingern ein wenig in die Haut einmassieren und so die Wundreibung verhindern. Bei wunden Popos verzichten Sie auf die Benutzung des Puders. Bestellen Sie Ihren Babypuder gleich jetzt in unserem Shop!